Wie kommen die Daten zu uns?

Die Übermittlung und Aufbewahrung der Daten Ihres Kindes in der Hörscreening-Zentrale Westfalen-Lippe bedarf Ihrer Einwilligung. Die übermittelten Daten werden unter ärztlicher Verantwortung und Schweigepflicht verarbeitet. Der Datenschutz ist selbstverständlich gewährleistet. Die Zustimmung können Sie selbstverständlich zu jeder Zeit und ohne Nachteile für Ihr Kind oder Sie selbst widerrufen. Sie erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie bzw. Ihr Kind gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Das untere Flussdiagramm zeigt Ihnen schmatisch den Dateneingang und den Datenfluss beim Nachverfolgen der untersuchten Kinder. Das Verfahren wurde durch den Datenschutzbeauftragten des Universitätsklinikums Münster überprüft und genehmigt.

Die Ethikkommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Medizinischen Fakultät der WWU Münster haben das Projekt positiv beurteilt.

Ein Mausklick auf die Grafik vergrößert die Darstellung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren