Sie sind hier: Startseite

Hörscreening-Zentrale Westfalen-Lippe

Das Neugeborenen-Hörscreening in Westfalen-Lippe ist ein Verbundprojekt von Geburts- und Kinderkliniken sowie fachärztlichen Nachuntersuchungsstellen in Westfalen-Lippe mit der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie am Universitätsklinikum in Münster.

Erklärtes Ziel aller Beteiligten ist die Schaffung von Strukturen, die ein qualitätsgesichertes und flächendeckendes Neugeborenen-Hörscreening in Westfalen-Lippe dauerhaft ermöglichen.

Neugeborene haben seit 2009 einen gesetzlichen Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf Hörstörungen als Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Wir ünterstützen Kliniken beim Aufbau eines Neugeborenen-Hörscreenings oder der Anpassung der internen Verfahrensabläufe an die gesetzlichen Anforderungen durch Schulungen und regelmäßige Rückmeldung der Qualität.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zum Hörscreening selbst, die am Verbundprojekt beteiligten Geburts- und Kinderkliniken und fachärztlichen Nachuntersuchungsstellen sowie über die Angebote und Aufgaben der Hörscreening-Zentrale.

Das Team der Hörscreening-Zentrale

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren